DAS BAUERNMUSEUM BAMBERGER LAND

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

Perlenstulpen – Häkeln und Stricken mit Perlen

Samstag,  28.11.2020, 14 - 17 Uhr

Biedermeierliche Perlenbeutel kennt man, aber Perlenstulpen? Diese praktischen und äußerst schmückenden Accessoires waren einmal weit verbreitet, gerieten aber nach den 1920er Jahren in Vergessenheit. Maschinell anfertigen lassen sie sich nämlich nicht! Heute sind Stulpen wieder modern. Aus glänzender Baumwolle oder wärmender Wolle gestrickt und mit Perlen verziert, werden daraus kostbare individuelle Einzelstücke mit idealer Passform - ein Blickfang, abgestimmt auf die eigene Garderobe. Der Kurs führt in zwei Perlen-Stricktechniken ein und vermittelt Wissenswertes zur Umsetzung von Anleitungen und eigenen Entwürfen. Das Perlenstricken lässt sich beliebig mit Häkelspitzen, Zopf- und Lochmustern kombinieren. Voraussetzung für die Teilnahme sind grundlegende Strickkenntnisse.

Mitzubringen: Strumpfwollreste und Glasperlen mit 2,5-3,0 mm Durchmesser für ein Probestück, Häkel- und Stricknadeln der Stärke 2,0-2,5, Nähfaden, Schere, kariertes Papier, Bleistift und Radiergummi. Perlennadeln und Anleitungen sind auch bei der Kursleiterin erhältlich.

Referentin: Dr. Monika Ständecke

Kursgebühr: 35 €

Anmeldung und Informationen: www.m-staendecke.de

Dr. Monika Ständecke ist Volkskundlerin, Schneiderin und Publizistin mit einem Faible für historische Textilien und Handarbeitstechniken. Seit etlichen Jahren hält sie Näh-, Occhi- und Perlen-Strickkurse. Sie schöpft dabei aus ihrer Sammlung historischer Perlenstaucher mit oft üppig-bunten Mustern. So entstand 2010 das reich bebilderte Anleitungsbuch "Perlenstaucher, Stulpen, Stutzen - Strickanleitungen mit Geschichte". Es regt dazu an, Altes genauer anzusehen und Neues zu kreieren.

Stulpen-weiß-schwarz.png

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung