Das Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

Sonderausstellungen 2022

  


2021 TB Oberfranken 02 mit Copyright.png

Nur zur Zierde – Sticken in Geschichte und Gegenwart

 

Wirklich nur zur Zierde oder steckt mehr dahinter? Immerhin ist Sticken eine der ältesten und auf der ganzen Welt verbreiteten textilen Techniken. Berühmt sind die kostbaren Stickereien auf Kaisermänteln und sakralen Gewändern, auf den Roben des Adels und später in der Haute Couture. Aber auch im bäuerlichen Leben hatte das Sticken eine große Bedeutung, etwa auf der textilen Aussteuer, den Hauben und festtäglichen Kopftüchern oder den Hosenträgern, die als Liebesgabe besonders fein bestickt wurden. 

Die Ausstellung bietet einen Überblick über die vielfältigen Techniken und zeigt die Bedeutung des Stickens vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Der moderne Umgang mit Nadel und farbigem Garn wird vertreten von der oberfränkischen Künstlerin Michaela Schwarzmann und der Referentin unserer Stickkurse Susanne Hinz.


Eine Ausstellung der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken und des Bauernmuseums Bamberger Land