Das Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

Oberfränkischer Trachten- und Spezialitätenmarkt


 22. Oberfränkischer Trachten- und Spezialitätenmarkt

am 30. April von 13 bis 19 Uhr

am 01. Mai von 10 bis 18 Uhr

Alle zwei Jahre, am ersten Maiwochenende, zieht der Oberfränkische Trachten- und Spezialitätenmarkt viele Besucher aus nah und fern ins Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf.

Zu finden ist dann alles, was man für die Anfertigung einer oberfränkischen Tracht braucht: Stoffe, Bänder, Knöpfe, Accessoires, aber auch Anregungen und Beratung durch erfahrene Schneiderinnen. Alle Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielfältiges Programm von Hüten über Lederhosen bis zu selbstgefertigten Seifen, Keramik und Honig. Und für das leibliche Wohl sorgt wie immer die DJK Stappenbach mit selbstgebackenen Kuchen und pikanten Gerichten mit und ohne Fleisch.

Besonderer Höhepunkt des diesjährigen Oberfränkischen Trachten- und Spezialitätenmarktes

Eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen darf: Am Sonntag, dem 1. Mai wird im Innenhof des Bauernmuseums Bamberger Land in Frensdorf eine der farbenprächtigsten und vielfältigsten Trachten Deutschlands zu sehen sein. Die Trachtengruppe aus Eichelsee zeigt Trachten aus dem Ochsenfurter Gau.

Das Ankleiden der TeilnehmerInnen beginnt bereits am frühen Vormittag und dauert bis ca. 13 Uhr. Danach ist eine erste Präsentation ab etwa 13.30 Uhr vorgesehen. Anschließend sprechen Landrat Johann Kalb und Bezirksrat Thomas Söder als Vertretung des Bezirkstagspräsidenten ein Grußwort, anschließend folgt eine zweite Präsentation, moderiert von der Trachtenberaterin des Bezirks Oberfranken Dr. Birgit Jauernig.

Der Markt ist am Samstag von 13:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. In diesem Jahr ist der Eintritt für alle Besucher frei.

 Bitte beachten Sie die zu dem Zeitpunkt vor Ort geltenden Corona-Regelungen.

 

 


Trachtengruppe Ochsenfurter Gau